Schlagwort-Archive: Responsive Webdesign

ohne Responsive gehdz nicht ..

Responsive Webdesign ist schon längst in aller Munde.
Aufgrund meines aktullen Relaunchs natürlich auch
für mich ein Fachbegriff.

Doch was steckt eigentlich hinter der Bezeichnung
„Responsive Webdesign“?

Ist dieses Design tatsächlich immer wiederkehrend?
Passt sich dieses Design wirklich jedem webfähigen
Abspielgerät an?
Kann ich wirklich mit jedem Browser responsive
Webseiten gut absurfen?
Muss ich nicht mehr zwischen PC-Site und Smartphone-
Site unterscheiden?

Die Antworten lauten: JES.

Responsive bedeutet „wiederkehrend“ bzw. „adaptiv“.
Ich habe also ab sofort eine flexible Site, die
auf PC oder Handy oder Tablet genausogut abgespielt
werden kann.

Dies war früher – z.B. im Jahre 2004 – so leider nicht
möglich. Damals gab es nahezu nur PC-taugliche Sites.

Mit einem PDA oder Mini-PC konnten diese Sites kaum
korrekt im Browser dargestellt werden.

Heute surft man z.B. auf einer Firmenwebsite zuerst
auf Handy und dann abends oder morgens im Büro auf
PC. Man sieht dabei immer eine perfekt dargestellte
Site mit nur minimalen Abweichungen.

Die Abweichungen entstehen aufgrund von Layout-
unterschieden. Eine PC-Site ist grundsätzlich anders
aufgebaut als eine Handy-Site. Sie kennt keine flexiblen
Größenangaben hinsichtlich Bildern, Texten und natürlich
Navigationsschaltflächen.

Deswegen werden responsive Websites flexiblel programmiert.
Seit HTML 5.0 bzw. CSS 3.0 ist dies wirklich kein
Problem mehr.

Webobjekte wie Bilder, Buttons, Formularfelder usw. können
jetzt endlich adaptiver eingebunden werden.

Anders ausgedrückt, man stelle sich eine Vernissage vor.
Hier werden Bilder einfach so von bestimmten Künstlern /
Designern vorgestellt. Plötzlich kommt jemand auf die Idee
20 Quadratmeter Ausstellungsfläche jetzt nur noch auf
3 Quadratmeter aufzuführen. Ist dies praktisch möglich?
Absolut nicht!! Wenn das Kuntsmuseum 20 qm für richtig
hält, dann können 17 qm weniger nicht das Wahre sein.

Demzufolge müsste man die Bilder der Aussteller wesentlich
verkleinern oder die Ausstellungsfläche vergrößern usw.

Sie sehen die Problematik.

Ich muss also ab jetzt keine eigene PC-Site oder Handy-Site
oder gar Tablet-Site wie früher erstellen. Die responsiven
Sites passen sich von alleine an.

Das Bilddesign „vergrößert“ bzw. „verkleinert“ sich wie von
Geisterhand. Das ist doch unglaublich! Oder?

Vor 8 Jahren hatte eine Firma noch 10 000 EUR für mehrere
geräteabhängige Sites ausgegeben. Heute kann man über ein
CMS wie WordPress wesentlich günstiger eine responsive
Website erstellen lassen.

Probieren Sie es aus.

Zur Verdeutlichung habe ich 2 Bilder für Sie zusammen-
gestellt. Das erste Bild beschreibt die Situation mit
einer nicht responsiven Website auf Smartphone.
Das zweite das Gegenteil.

ninovrkic1

ninovrkic2