Schlagwort-Archive: Keywordmanagement

Kurs Keywordmanagement nach dem 7 K – Prinzip

Keywords müssen gemanaged werden. Wer das nicht regelmäßig tut geht im Web unter.

Keywords sind die kürzeste Inhaltsangabe von Webseiten. Man muss keine langen Webtexte im Vorspann oder auf den Hauptseiten lesen, um alles gleich auf Anhieb zu verstehen. Das Keyword sagt eigentlich schon alles aus.

Keywords als Schlüsselwörter finden wir somit in Inhaltsverzeichnissen, Überschriften, Texten, Navigationslinks, Sitemaps usw. Mit deren Hilfe können wir uns eigentlich recht schnell zurechtfinden.

Zum Beispiel sagt das Keyword „Holzspielzeuge“ mit Zusatz „Hamburg“, dass es sich hierbei um Holzspielwaren aus Hamburg und Umgebung handelt. Wir wissen somit, was uns unter der Webadresse erwartet.

Leider ist in der Webpraxis regelmäßig zu beobachten, dass Websitebetreiber wenig oder keinen Wert auf Keywords legen. Auf der einen Seite wissen diese User nicht genau welche Keywords für sie relevant sind. Auf der anderen Seite verwenden diese Anwender zu wenige Keywords oder an der falschen Stelle oder in den falschen Formaten oder ohne update usw.

Die Folgen dieses „Keywordmissmanagements“ sind niedriger Korrelationskoeffizient, sprich die Wahrscheinlichkeit ist gering, das wir bei Ersteingabe eines Keywords gleich zu den gewünschten Inhalten über Google geführt werden. Wir finden die gesuchten Inhalte nicht, wir verstehen sie nicht auf Anhieb, wir verwenden fehlerhafte Schlagwörter, unsere Keywords passen nicht zu unserem Produkt- und Leistungsangebot.

Wir wollen aber professionell auftreten. Wir möchten gleich gefunden werden. Wir möchten genau mit denen Keywords arbeiten, die man praktisch sprich auf Google tagtäglich (auch lokal!) einsetzt. Unsere Leser sollen auf Anhieb, also schon nach kurzem Lesen, möglichst schnell viel verstehen. Wir wollen besser sein als die Konkurrenz. Wir wollen genau die Keywords verwenden, die exakt zu unserem aktuellen Leistungsangebot passen.

Durch gezieltes Keywordmanagement bekommen wir auf Google einen höheren SERP. Die Leser unserer Sites, egal ob PC oder mobile, verstehen unser Angebot auf Anhieb besser und verhalten sich unseren Erwartungen entsprechend.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem individuellen Keywordmanagement haben, Sie also nicht wissen: wann, wo, wie und welche Keywords Sie einsetzen, dann sollten Sie meinen Kurs „Keywordmanagement nach dem 7 K – Prinzip mit Fallbeispielen“ besuchen.

Keywords in Ordnung … alles in Ordnung

keywordmanagement

 

 

 

 

 

 

 

Keywordmanagement ist das A und O der Suchmaschinenoptimierung. Wer seine Keywords kennt, hat schon die halbe Miete. Keywords bzw. Schlüsselwörter sollten stets im strategischen Kontext betrachtet werden. Strategisch bedeutet: Keywords sind eine langfristige Investition. Unabhängig von der eingesetzten Technik wie HTML, CSS, Skripts, CMS wie Joomla, Typo3, WordPress usw., sollten Keywords grundsätzlich im Kopf der Managing Directors, Sales Manager bzw. Marketing Manager herumkreiseln. Keywords sind keine Modeerscheinung des WWW, des W3C oder irgendwelcher großen Internet-Agenturen. Keywords benutzen sie tagtäglich in ihrem Unternehmen. Sie stehen auf ihrer Visitenkarte, auf ihren Werbeprospekten, in ihrem Produktprogramm, in dem Sprachgebrauch ihrer Vertriebler bzw. Marketer etc.

Keywords sind ein fester Bestandteil ihres Unternehmens. Keywords wie: Rechtsanwalt München kennt jeder. Wer auf Google diese Wortkombination eingibt, bekommt sekundenschnell entsprechende Resultate. Keywords sollten somit noch vor Beginn der Anschaffung einer Domain bzw. des Launchs / Relaunchs einer Website unbedingt genau klassifiziert sein. Natürlich sollten neben ihnen bzw. ihren Mitarbeitern, dem Websiteentwickler auch ihre Zielgruppe dieselben Schlüsselwörter kennen und anwenden. In anderen Worten, noch bevor das Design, die Struktur, das Layout einer Site feststehen, müssen zumindest die signifikantesten Keywords bekannt sein. Denn getreu dem Motto: suchen, finden, verstehen und schnell handeln können sie als Websiteinhaber nur dann gegenüber ihrer Konkurrenz gewinnen, wenn ihre Site nach Eingabe der Words durch die Usergemeinschaft wie Kunden, Lieferanten, Bewerber etc. schnell gefunden wird. „Schnell gefunden“ bedeutet, sie sollten möglichst auf  der ersten, zweiten oder dritten Seite erscheinen. Je weiter oben Sie erscheinen, umso besser. Verstehen bzw. Handeln sind wieder andere Abläufe. Verstehen kann ich nur, was ich zuvor gesucht und / oder gefunden habe. Ein Problem besteht noch: sie kennen ihre Words, ihre Kunden, Abnehmer auch.

Doch was ist mit der Suchmaschine wie Google. Z.B. kennt Google diese Words. Zur wirklich ganz einfachen Probe tippen sie mal Beispielwords ein und schauen sich die Anzahl der Resultate an. Für einen Suchbegriff wie „Cameron Diaz“ erhalten Sie gegenwärtig 19 500 000 Suchergebnisse. Für „Max Mustermann“ hingegen nur 1 120 000 Angebote. Man kann also eindeutig sagen, dass die Keywordkombination „Cameron Diaz“ wesentlich populärer ist als „Max Mustermann“. Die festgehaltenen Keywords, die also Sie, ihre Abnehmer und Google kennen, müssen onpage bzw. offpage an bestimmten Stellen bzw. in bestimmter Anzahl / Format usw. gemäß einem „strikten Redaktionsplan“ angegeben werden. Keywords werden somit regelmäßig gesucht, überprüft, implementiert, controlled, ausgetauscht usw. Es lässt sich somit eindeutig von einem Keywordmanagement bzgl. Suchmaschinenoptimierung sprechen.

—————————————–
Hintergrund: ein aktueller Geschäftspartner wollte einfach mehr über das Thema Keywordmanagement und SEO erfahren.