ecommerce akut ??!

So, endlich geschafft. Der Laden in
der Einkaufspassage steht. Doch irgend-
wie wollen die Kunden doch nicht
einkaufen.

Ab und an schauen zwei oder drei
Passenten vorbei. Es tut sich eher
nichts.

Wie soll es jetzt weiter gehen? Ein
paar klassische Marketingaktionen wie
Werbetafel aufstellen oder Infoflyer
verteilen sind auch schon abgelaufen…

Viele Ladenbesitzer kommt es dann: Ja,
ich brauche unbedingt einen Online-Shop.

Doch welcher passt zu mir? Wo bekomme ich
einen? Wie richte ich diesen ein? Wie arbeite
ich damit? Wie überwache ich mein Online-
Geschäft?

Eigentlich gar nicht so schwer…

Es gibt eine ganze Menge von eshops im
Internet.

Zuerst sollte man sich im klaren sein, wer
man ist und wie groß bzw. wie verkausstark
man regelmäßig auftritt.

Ein großes Ladengeschäft mit hohen Kunden-
andrang benötigt sicherlich XT Commerce.

Ein kleiner Shop mitten in einer Stadt
kommt natürlich auch mit einem eShop-Plugin
zurecht – z.B. auf CMS-Basis.

Ebenso gibt es Affiliate-Angebote von Amazon.
Wer Lust hat und die Erwartungsbedingungen
ständig erfüllt, darf an diesem Partnerprogramm
mitmachen.

Unser kleiner Shop hat sich für ein Plugin auf
CMS – Basis entschieden.

Doch was heißt das genau?

CMS steht für Content Management System. Also
ein System, bei dem Webinhalte egal ob Text oder
Bild automatisch bereitgestellt werden. Ich muss
also nicht programmieren können.

Eines der bekanntesten CMS-Systeme ist sicherlich
WordPress – WP abgekürzt.

WordPress kann man natürlich selbst online oder
auch offline zum Ausprobieren installieren. Doch
besser tut man sich daran, online einen Provider
zu suchen, der dies schon erledigt hat. Unwissende
sollten zunächst nach „Provider“ und „WordPress“ usw.
googlen.

Beim Provider wird WP als Paket angeboten. Für wenige
Euro kann man da pro Monat seine CMS – Inhalte
natürlich selbst pflegen.

Nach der kinderleichten Installation (Erstellung der
WP-Indizes, Datenbanken, PHP-Files etc.) kann man
gleich richtig loslegen. Nach der Festlegung für
eshop und der Bestimmung des passenden Themes steht
der „allgemeine WP-Auftritt“.

Jetzt holt man sich das weltweit bekannte Template
„Woocommerce“. Nach bzw. während der Installation
müssen die Liefer- bzw. Zahlungsbedingungen, der
Steuertyp, die Lager- bzw. Verkaufseinheit usw.
noch bestimmt werden.

Sobald alles steht, wobei Auswahlen länderspezifisch
erfolgen, können Produkte „eingestellt“ werden.

Natürlich gehören dazu Produktphoto, Produktbeschreibung,
Produktschlagworte und und und.

Dies sollte unbedingt gleich professionell gemacht
werden. Denn dies sieht der Endkunde ja später im Internet.

Darunter verstehe ich guten Verkaufstext einfach und nach
Werbeformeln wie AIDA oder auch PPPP geschrieben (ebenso
NNA, KISS und weitere).

Die wichtigen Produktschlagworte holt man sich vom
Google Keywordplaner.

Die Bilder sollte man selber schießen. Keine Angst, heutige
Geräte egal ob Kamera oder Smartphone haben so gute
Voreinstellungen, dass man quasi nur noch ablichten
braucht.

Ich würde für diesen kleinen Laden so 23 Produkte mal
reinstellen.

Bitte bedenken Sie: mind. 23 Bilder, 23 Produktbegriffe,
23 Produkthauptbeschreibungen usw. Sie sehen, schon von
Anfang an eine ganze Menge …

WP kann schnell bis zu 100 000 Produkte einzeln verwalten.

Nach dem Speichern und Freischalten können User sich
das Angebot unter Ihrer WP-Adresse anschauen.

Dazu empfehle ich ein wenig Marketing – vor allem online.

Announcieren Sie in Branchenverzeichnissen oder auch
Empfehlungscommunities. Ebenso auf Social Media wie
Google+ oder Facebook usw.

Profis nutzen dazu Google My Business und das Google
Merchant Center.

Da man ein Online-Trackingsystem hat fällt es natürlich
leicht sämtliche Trafficspuren zu controllen.

Z.B. kann ein Interessenschwarm aus Westfalen kommen,
der andere aus Bayern usw.

Alsbald bemühen Sie Ihre Online-Aktivitäten hinsichtlich
Werbung, Verkauf natürlich dort. Eine rein deutschland-
weite Aktion im allgemeinen hätte hier wenig Sinn.

Ein intelligentes Controlling – Tool von WP erläutert Ihnen,
welche Bestellungen einstehen, welche Produkte gut verkaufen,
was im Lager ist usw.

Sie können online nicht verlieren. Nahezu alle Unternehmens-
schritte sind quantifizierbar und gut überwachbar.

Ich spreche aus Erfahrung.

Wichtig ist vor allem das Werbedesign. Woocommerce ist meiner
Meinung nach am besten. Das Design ist komplett auf Verkauf
ausgerichtet. Andere Systeme verwalten eher online.

Auch im kleinen punktet WP. Zum Beispiel liefert der Verkaufs-
button Texte wie „Add to Chart“. Ein langweiliger „in den Waren-
korb“ macht sich verkaufsmäßig eher nicht so gut.

Holen Sie sich am besten noch heute Ihren wohl verdienten
eshop.

Ciao

ninovrkic.com

Why jQuery or rather jQuery mobile sucks more than the new Star Wars …

jQuery is a template software with
many plugins. You can create a simple
web site with jQuery or you can
programm a blog post or you can
establish a small e-shop.

The credo is „Do more and write less“.

jQuery mobile is also a template
software with many predefined code
structures.

You have to deal with many supplied
online libraries. Choose the right
one, e.g. simple site, and develop
it according to your own specifications
into a ready product.

However, as the „mobile“ at the end
suggests – it is more to be understood
as specific mobile template software.
Good for smartphones to see or tablets
etc.

The design structure of jQuery is not
the same one as the structure of jQuery
mobile.

Both design tools appear in a much
better constellation while watching
in your browser.

Normal HTML5 or rather CSS3 structures
can not support you in the same manner
as the above software tools.

The totally flexible design of jQuery
or jQuery mobile is absolutely incredible.

No matter if users enlarge or minimize
such sites. The design appears always
in a totally correct manner.

I haver not seen this any before.

It is madness.

Also the navigation of such sites is
very precise. The link behaviour is
of outstanding quality. No matter you
youse PC browsers or mobile ones.

The backend world is also interesting.

JQuery works with local specific files.

Each site nearby has its own linked
file.

JQuery mobile, however, integrates
predefined online files. Often works
with specific js or rather css files.

In other words, layout, structure or
simple design – site, links etc. – is
given. You as user can use this and,
for example, integrate some own html-
code in order to draft a site by your
own.

Some new commands are given. Specific
day problems, e.g. call a person, look
onto a map etc., need to be solved by
using those commands.

jQuery or rathr jQuery mobile is joy
pure …

MMMmmmhh

wordpress – some insights

WordPress is a CMS – system and
made for non-HTML-users.

Normally you program websites
freestyle in HTML or CSS etc.

But to become a programmer means
to have exact knowledge in HTML,
CSS, JS, SQL, PHP etc. Also jQuery
is of great importance.

The common user with higher www –
interest is not in the position
to programme each code row after
another.

Therefore, such people tend to
work with CMS systems like Word-
Press or others.

WordPress uses many templates like
themes and plugins. Themes can be
understood as a kind of motive.
However, plugins are to be understood
as a kind of module.

Presently more than 10.000 templates
and 40.000 plugins exist. Enough for
many skills, ideas, branches, profes-
sions etc.

First, users are adviced to establish
a solid WordPress – environment on an
HTML-PHP-SQL-server system.

Second, after creating the user data
and responsible data bases, users can
start to create their wordpress-site.

For example, find a suitable theme like
modern people in office and some plugins
like comments, seo, blog or newsletters.

Third, tell the system either to work as
blog system or as a common website.

Fourth, save all and don´t forget to
quote all expected or rather necessary
particulars like title, imprint or rather
contact information etc.

Last, don´t forget to backup your systems
regluarly. Also update your wordpress system
like expected.

If you need a good and current website then
you should work with WordPress. If you want to
optimize your simple web appearance with a blog,
for example, then try to use WordPress.

At the moment google is indexing a normal blog
post under 18 hours in his internal index.

Good luck …

PHP – what is this??!

PHP or Hypertext Preprocessor is a
completely new script language.

It is a more server-oriented program-
ming language. It can be understood
as the „connector“ between the client
or rather the server.

PHP is the glue. For example, important
form data like name, surname, email-
address or zip code can be transmitted
via PHP.

Normal HTML sites or CSS sites are not
in the position to support us with this
incredible performance.

HTML or CSS or rather JavaScript are
more client-oriented. To be more precise,
we call for a web site and the browser,
e.g. Google Chrome, gives us a copy. Not
bad. But what is with interactive web
elements? What is with online data sets?
What is with SQL-oriented data?

Normally you regard a site for several
minutes. Then you realize a CTA-element
(call to action). Could be that you press
the further on button and have to insert
your physical address etc.

Then a data set will be surrendered to the
web server hundreds of miles away from you.

Really not bad!!

Pure client-orientation is too old-fashioned.
Nowadays „common“ web sites work with PHP.

Professionals, not only freaks but also
serious companies, need PHP no matter the
costs.

Via such script code you can create shopping
carts, you can create online forms, you can
create web analyses tools, you can create
top powerful search tools and others.

Programmers using PHP should observe to
work with external files. This is better.
Pure 1 File Orientation (HTML plus CSS plus
PHP plus JS etc.) is too confusing.

A PHP example code or rather snippet could
look like this one . This means: print Hallo Welt on the screen…

PHP is more powerful than JavaScript. It comes
from the server in question directly. It corresponds
much better.

Try to realize PHP when surfing your next site.
PHP is also top mobile oriented.

it makes really fun …

Shocking Ways JQuery Mobile Will Make You better in Bed

JQuery Mobile is top new. It is more
efficient than JavaScript. The times
of including complex JavaScript-functions
into specific web files are gone.

JQuery Mobile or rather JQuery are the
followers after JS.

For example, I had to study many different
books about JavaScript and programme
complex scripts.

The powerful frameworks of jQuery mobile,
however, convinced me in all questions of
developing.

It is very easy. All you need is to observe
specific CSS or rather JS frameworks in
the meta regions.

Also „rules“ as we understand as classes
or IDs support the common programmer.

Powerful libraries not only online but
also offline support our daily work.

Intelligent jQuery Mobile developers
have developed many of the frameworks.
That means, more power use, guaranteed
browser adaption, perfect mobile adaption,
able to be played on nearby all devices,
good in design, fast loading with super
usability.

Easy to learn and practice.

Ancient developers with superold Javascript
code are not in the position to follow.
Their code structures are too complex in order
to be understood by simple mobile browsers.

The valuable design patterns are absolutely
fascinating and overtake the established
responsive templates in all ways.

The answer is easy. Use jQuery Mobile or
rather jQuery in each respect. Old JS code
can be useful for some responsive sites but
it is time to convert.

Using jQuery Mobile means to be faster, more
interesting, more engaging, more fascinating,
more mobile.

Enjoy life better.

reflexxx tester ..

Test your Response time!

Click on „Start“ first, and wait until the background color changes. As soon as it changes, hit „stop!“

Change background color in:



leads – alles was man braucht

Lead Generierung ist heute wichtiger denn je.

Ohne geht fast nicht mehr. Stelle man sich
eine Dorf-GmbH vor mit 2 Maschinen und 3
Fahrzeugen an Fuhrpark und vielleicht 3-4
Mitarbeitern.

Der Inhaber – z.B. Meister – ist in einigen
Werbeverzeichnissen gut vertreten und hat
auch ein wirklich aussagekräftiges Firmen-
schild.

Doch Aufträge kommen leider nicht so oft rein.

Er wartet und wartet und besucht hier und da
mal ne Baustelle oder Messe.

Pech gehabt. Solche GmbHs halten nicht sehr
lange.

Was soll man tun? Als Meister ist man ja
kein Marketing-Genie oder Verkausstratege.

Vielleicht einen Fachkurs bei der VHS besuchen?

Kein Problem. Ich verrate Ihnen wies trotzdem
geht.

Man braucht nicht unbedingt viel Fachwissen.

Man muss einfach die richtigen Dinge zur
richtigen Zeit erledigen.

Die Antwort lautet: Lead Generierung.

Was sind eigentlich „Leads“. Das sind Erstkunden
oder Erstverkäufe. Also die Datensätze vom Kunden,
die ich als Unternehmer so zugespielt bekomme.

Der Trick ist ganz einfach. Am besten neben
aussagekräftigen Kontaktangaben immer dieselbe
Internetkontaktadresse angeben – egal ob klassisch
oder modern.

Sie riechen es schon. Das ganze fungiert dann wie
ein Funnel sprich Trichter. Man stelle sich einen
Häcksler vor. Oben kommt alles Wegwerf-Holz rein und
unten saubere, kleine Holzspäne. So wie man das
eben will.

Anstelle unzähliger Werbeschreiben mit diversen Kontakt-
angaben oder Dorfmessen oder Telefon-Kaltwerbung, sollte
Sie mal diese Möglichkeit des Lead-Managements aus-
probieren.

Und so gehts: einfach in klassischen Werbemedien wie
Unternehemsschild oder Branchenverzeichnis oder Event-
Plakat und natürlich modern wie Google oder Banner
oder Pop-UP oder Affiliate oder Empfehlungsmarketing
wie Yelp usw. immer dieselbe Online-Kontaktadresse
schön bzw. regelmäßig eingeben.

Dies machen Sie vielleicht 7-8 Monate lang regelmäßig.

Irgendwann bemerken Sie in Ihrem E-Mail-Postfach, dass
sich Ihre Mühle gelohnt hat. Neben bekannten Leads bekommen
Sie absolut neue Leads frei Haus.

Toll, oder etwa nicht?

Probieren Sie es selbst. Und falls Sie nicht sofort verkaufen –
vielleicht in 1-3 Jahren.

Die Mühe lohnt sich bestimmt und Sie bauen nach und nach
eine absolut wertvolle Kundendatenbank auf mit wirklich
Top-Geschäftskontakten für Ihre unternehmerische Zukunft.

Hugs….

Programmierer Coach Autor